Spielen, toben, lachen – bei uns kommen Kinder aller Altersklassen auf ihre Kosten. Auch Kinder im Babyalter werden von unserem geschulten Personal herzlich aufgenommen und liebevoll umsorgt.Bringen Sie also Ihre Kinder beim nächsten Besuch ruhig mit. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Beitrag für die Kinderbetreuung:

  • Für 1 Kind € 2,99 pro Woche.
  • für 2 Kinder € 3,99 pro Woche.
  • für 3 und mehr Kinder € 4,99 pro Woche.

Wir geben Ihnen die Möglichkeit Termine außer Haus wahrzunehmen, während Ihr Kind gut bei uns aufgehoben ist.

  • für angemeldete Kinder € 2,50 pro Stunde
  • für Nicht-Mitglieder € 5,00 pro Stunde

Mitglieder, die Ihr Kind nur ab und zu mitbringen möchten, haben die Möglichkeit eine Gästekarte für € 5,00 zu kaufen.

Kinder von Bistro-Gästen können das Kinder-Paradies nutzen für € 2,00 pro Stunde/Kind.

Öffnungszeiten:

Montag
09:00 – 12:00 & 17:15 – 20:00
Dienstag
09:00 – 12:00 & 15:00 – 20:00
Mittwoch
09:00 – 12:00 & 16:45 – 19:30
Donnerstag
09:00 – 12:00 & 16:45 – 19:30
Freitag
09:00 – 12:00 & 17:00 – 20:00
Samstag
14:45 – 17:30
Sonntag
09:00 – 12:30
Feiertag
09:00 – 12:00

Konzeption Kinderparadies

„ DER WEG IST DAS ZIEL“ 

Wir haben uns auf den Weg gemacht eine Konzeption zu erstellen und zu erarbeiten. Nun sind wir angekommen und unsere Konzeption steht.

Auf den folgenden Seiten können Sie viel über unsere pädagogische Arbeit, unsere Arbeitsweise und die von uns verfolgten Ziele lesen. Durch unsere Konzeption soll die Vielfältigkeit unserer Arbeit im Kinderparadies dargestellt werden.

Der Inhalt ist ein Leitfaden, der dazu beitragen soll, die wertvolle und wichtige Arbeit unserer Kinderbetreuung transparenter zu machen. Vor allen Dingen soll sie Ihnen, den Eltern ermöglichen, das Kinderparadies kennen zu lernen. Zudem können Sie Ihre Gedanken, Wünsche und Anregungen durch Eigeninitiative einbringen.

Für Anmerkungen und Lob haben wir stets ein offenes Ohr. Auch bei Fragen die sich beim Lesen der Konzeption ergeben, stehen wir Ihnen gerne Rede und Antwort.

Ihr Kinderparadies- Team

Liebe Mitglieder,

wir freuen uns, dass Sie uns Ihr Kind anvertrauen möchten.

Es ist uns wichtig, dass sich die Kinder bei uns wohl fühlen.

Damit sich Ihr Kind bei uns gut aufgehoben und sicher fühlen kann, legen wir sehr viel Wert auf eine gute Beziehung zu Ihrem Kind.

Über Blickkontakte, vertraute Zwiegespräche, Halten und Trösten entwickelt Ihr Kind eine Beziehung zu uns Betreuerinnen. Vertrauen und Zuverlässigkeit bilden Basis für eine sichere Bindung zu uns. Mit dieser Sicherheit kann Ihr Kind es wagen, neugierig und aktiv zu sein, das neue Umfeld erkunden, erfahren und lernt begreifen.

Unser Leitgedanke ist es, Kinder als eigene Persönlichkeiten zu schätzen und jedes Einzelne mit all seinen Fragen, Äußerungen, Gefühlen, Stärken, Schwächen, Eigenarten und Ängsten wahr zu nehmen. Es ist von großer Bedeutung für uns, das Kind in seiner Ganzheitlichkeit zu sehen und zu fördern. Wir begleiten, unterstützen, motivieren und beobachten die Kinder mit großer Aufmerksamkeit. Das Zuhören ist uns dabei besonders wichtig.

Öffnungszeiten:

Montag
09:00 – 12:00 & 17:15 – 20:00
Dienstag
09:00 – 12:00 & 15:00 – 20:00
Mittwoch
09:00 – 12:00 & 16:45 – 19:30
Donnerstag
09:00 – 12:00 & 16:45 – 19:30
Freitag
09:00 – 12:00 & 17:00 – 20:00
Samstag
14:45 – 17:30
Sonntag
09:00 – 12:30
Feiertag
09:00 – 12:00
Annette Engelke
Bereichsleitung Kinderparadies
staatlich anerkannte Erzieherin
Karin Wilhelm
Stellvertretende Bereichsleitung
Edith Maier-Schmidt
staatlich anerkannte Erzieherin

In unserem Kinderparadies herrscht eine angenehme Atmosphäre.

Die Räumlichkeiten sind neu gestaltet und werden je nach Jahreszeit dekoriert. Viel Licht, fröhliche Farben und eine liebevolle Ausstattung gehören genauso dazu, wie auf die Ergonomie der Kinder abgestimmte Tische und Stühle.

Wir verfügen über:

  •  einen 100 m² großen Raum
  •  einen Wickelraum mit 2 Wickelplätzen und einer Wärmelampe
  •  einen extra Raum mit 2 Kindertoiletten und Kinderwaschbecken

Das kann Ihr Kind bei uns:

  • sich wohl fühlen
  • Kontakt zu anderen Kindern bekommen
  • an INJOY Kinderkursen teilnehmen
  • spielen
  • schlafen
  • sich bewegen
  • basteln
  • malen
  • klettern
  • rutschen
  • essen, trinken und gefüttert werden
  • sich austoben

„Spielregeln im Kinderparadies“

Eingewöhnungsphase:

„Ohne Eltern geht es nicht“

Für Ihr Kind sind Sie als Vater und Mutter die wichtigsten Bezugspersonen. Nur Sie können Ihrem Kind in der ersten Zeit durch Ihre Anwesenheit in der neuen Umgebung die Sicherheit geben, die es für seine Eingewöhnung braucht. Jedes Kind reagiert unterschiedlich auf ungewohnte Situationen. Das eine Kind braucht kürzere, das andere Kind längere Zeit, um sich in den neuen Räumen und unter neuen Kindern und Erwachsenen wohl zu fühlen. Deshalb sollten Sie sich darauf einstellen, dass es von Kind zu Kind abhängt, wie lange Sie es zur Eingewöhnung begleiten.

Beim ersten Besuch stürmen sehr viele neue Eindrücke auf Ihr Kind ein. Um Ihrem Kind den Start bei uns in der Kinderbetreuung zu erleichtern, ist ein sicheres Band zu einer Bezugsperson wichtig, auf die es sich verlassen kann und die es wieder abholt. Daher sollten Sie bei den ersten Besuchen dabei bleiben, bis das Kind zu uns eine Beziehung aufgebaut hat und uns akzeptiert.

Damit sich Ihr Kind in unserem Kinderparadies gut aufgehoben und sicher fühlen kann, legen wir sehr viel Wert auf eine gute Beziehung zu Ihrem Kind.

Beobachten Sie Ihr Kind und warten Sie bitte ab, bis es von sich aus Interesse an der neuen Umgebung zeigt. Ihr Kind hat die Möglichkeit, Sie als „sicheren Hafen“ zu nutzen, von dem aus es neue Bindungen aufbauen kann.

Wenn sich Ihr Kind sicher und wohl fühlt, macht es sich auf, seine Umwelt und auch andere Menschen zu erkunden, ist neugierig und

gewinnt an Selbstvertrauen. Mit einer vorübergehenden Trennung von Ihnen kann Ihr Kind dann problemlos umgehen und sie akzeptieren.

Je nach Situation des Kindes dauert die Eingewöhnung zwischen 2-5 Besuchen.

Unser Angebot umfasst die Betreuung von Kindern ab 4 Wochen. Sie entscheiden ab und bis zu welchem Alter Sie uns Ihr Kind anvertrauen möchten.

Umgang im Krankheitsfall:

Bei Krankheiten wie z.B. Fieber, Erbrechen, Durchfall und Erkältungen bitten wir Sie Ihr Kind zu Hause zu lassen. Dadurch kann eine Ansteckung der anderen Kinder und des Personals verhindert werden.

Bei Erkrankung einer ansteckenden Krankheit (z.B. Masern, Mumps, Scharlach, Windpocken, Keuchhusten) ist laut Infektionsschutzgesetz der Besuch in diesem Fall nicht gestattet.

Infoblatt:

Für jedes Kind muss von dem Erziehungsberechtigten ein Infoblatt ausgefüllt werden. Auf diesem sind Informationen über Ihr Kind, die für uns wichtig sind (z.B. Allergien). Selbst verständlich werden diese Informationen streng vertraulich von uns behandelt.

Eintragen in die Tagespräsenzliste:

Wenn Ihr Kind unser Kinderparadies besucht, müssen Sie es zuerst in die Tagespräsenzliste eintragen und anschließend seine gelbe Mitgliedskarte auf hängen.

Beim Abholen, die gelbe Mitgliedskarte abhängen und aus der Tagespräsenzliste mit der betreffenden Uhrzeit austragen.

Die Tagespräsenzen werden von uns anonymisiert und anschließend für interne Statistiken ausgewertet, um unser Angebot noch besser auf die Bedürfnisse anzupassen.

Mitgliedsausweis für Ihr Kind:

Wenn Sie Ihr Kind im Kinderparadies angemeldet haben, bekommt es einen eigenen Mitgliedsausweis.

Was geschieht, wenn mein Kind weint oder schreit?

Sollten wir Ihr Kind nicht beruhigen oder trösten können, werden wir Sie darüber informieren.

Hierfür können wir auf die flächendeckende Lautsprecheranlage zurückgreifen und Sie ausrufen.

Wie ist das mit dem Wickeln?

Unser Angebot umfasst auch das Wickeln. Wenn Sie es möchten wickeln wir gerne Ihr Kind bei Bedarf. Natürlich muss es die Situation erlauben.

Beim Wickeln werden aus hygienischen Gründen Handschuhe getragen und anschließend die Wickelunterlage desinfiziert.

Die Windeln, zusätzlichen Pflegemittel und Wechselwäsche bringen die Eltern mit.

Mitbringliste: 

Bitte bringen Sie folgende Dinge bei jedem Besuch Ihres Kindes mit:

  • Stoppersocken,
  • Schnuller, wenn nötig,
  • Trinkflasche und Vesperdose aus Kunststoff

( bitte beschriften, damit es nicht zu Verwechslungen kommt )

Unser besonderes Angebot:

Sie möchten zum Beispiel:

  • zum Frisör gehen
  • zum Arzt gehen
  • mit einer Freundin shoppen
  • gehen oder andere Dinge unternehmen …

Auch dann haben Sie die Möglichkeit uns Ihr Kind zur Betreuung zu bringen.

Unsere pädagogische Arbeit:

Unser Leitgedanke ist das Fördern und das Fordern, je nach Bedarf des Kindes.

„Spielen ist nicht Spielerei“ Zitatanfang: F.W.A. Fröbel dt. Pädagoge 

Das Kind erschließt sich im freien Spiel seine Welt und eignet sich ein breites Spektrum an Denkmöglichkeiten an und schafft sich damit die Grundlage zur Kreativität. Zusammen mit anderen Kindern werden soziale Kompetenzen erlernt und erfahren.

Die Kinder erhalten spielerisch die Möglichkeit, ihre feinmotorischen Fähigkeiten weiter zu entwickeln.

In den ersten Lebensjahren sind die Denkprozesse noch an das unmittelbare Handeln gebunden. Das Lösen von „Problemen“ erfolgt weitgehend durch den praktischen Umgang mit Dingen und Gegenständen, durch das Ausprobieren und Erkunden von verschiedenen Lösungsmöglichkeiten.

Wir stellen den Kindern verschieden ausgewählte Materialien zur Verfügung, z.B. Puzzle, Perlen und Steckspiele.

Hierbei entwickeln sich Fertigkeiten wie Beweglichkeit der Finger und Koordination der Bewegungen.

Bewegung:

Die körperliche Aktivität hat Auswirkungen auf die Entwicklung des kindlichen Körpers, die Gesundheit, die Emotionen und auf das soziale Miteinander eines Kindes.

Körperliches Gleichgewicht, Koordination, Ausdauer aber auch das Selbstbewusstsein und der Selbstwert werden gestärkt. Auch die Sprachentwicklung wird durch Bewegung positiv beeinflusst und unterstützt.

In Bewegungsspielen mit anderen lernen Kinder sich in eine Gruppe einzuordnen, ihre Bedürfnisse zu äußern, Spielabsprachen und Regeln „aufzusetzen“ und Konflikte zu lösen. Auf diese Weise werden den Kindern schön früh Kompromissbereitschaft, Teamfähigkeit und Sozialkompetenz vermittelt.

Im Sozialverhalten/ soziales Miteinander:

Parallel zur persönlichen Entwicklung des einzelnen Kindes, legen wir Wert auf die Sozialerziehung. Das Beisammensein, das Miteinander und die Kommunikation untereinander, fördert die Rücksichtnahme, die Toleranz und die Hilfsbereitschaft anderen gegenüber, aber auch die eigene Konfliktfähigkeit. Wir bieten dem Kind geeignete Möglichkeiten soziale Fähigkeiten und Fertigkeiten zu üben und Sicherheit für das eigenständige Leben und Lernen zu erlangen.

Die Kinder brauchen auch Orientierung und Sicherheit durch Regeln, Grenzen und Rituale. Wichtig ist, ein für das Kind verständliches und überschaubares Regelwerk zu schaffen, woran es sich orientieren kann.

Respektvolles und freundliches Verhalten der Kinder untereinander wird bei uns gestärkt.

Konfliktsituationen begegnen wir einfühlsam und versuchen mit den Kindern Wege zu finden, wie sie diese selbständig lösen können. Wir hören Sorgen und Ängste der Kinder an. Wenn nötig geben wir Anreize zum Entwickeln von Lösungsstrategien und stehen als Vermittler zur Seite. Jedem Kind begegnen wir mit Achtung und Wertschätzung.

Bei Konflikten gehen wir auf Augenhöhe und nehmen Blickkontakt mit dem betreffendem Kind auf.

Bei wichtigen Regeln bestehen wir konsequent auf deren sofortige Einhaltung. Kinder brauchen und wollen klare Regeln.

Kinder wollen die Welt verstehen. Sie versuchen zu begreifen, was sie tun dürfen und wo ihre Grenzen sind. Hierbei helfen ihnen klare Regeln.

Selbstständigkeit – Selbstvertrauen:

Wir fördern das Selbstbewusstsein und die Selbständigkeit auf unterschiedliche Weise.

Zum Beispiel durch selbstbestimmtes Spiel“, d.h. das Kind kann selbst entscheiden was und wie es spielen möchte, selbstständig wählen mit wem und wie lange es etwas tun möchte.

Ebenso können sie entscheiden wann sie essen möchten, wann sie Ruhe oder Bewegung brauchen.

Kreativen Bereich:

Am Mal- und Basteltisch lernen die Kinder verschiedene Materialien kennen. Sie lernen den richtigen Umgang z.B. mit der Schere und dem Klebstoff. Hierbei wird sowohl Ihre Kreativität als auch ihre Feinmotorik gefördert.

Was lernen Kinder bei Tischspiele/ Puzzle:

Sie entwickeln ein Verständnis für Formen, Zahlen, Größen, Farben.

Sie üben beim gemeinsamen Spiel:

  • sich an Regeln zu halten,
  • sich auf andere Spielpartner einzustellen,
  • sich zu arrangieren,
  • ein Spiel bis zum Ende durchzuhalten,
  • mit Niederlagen umzugehen

Wir hoffen, Ihnen mit unserer Konzeption einen Einblick in unser

Kinderparadies und die dortige Arbeit gegeben zu haben. Eltern, die sich einen Einblick in unsere Arbeit verschaffen möchten, sind herzlich eingeladen uns zu besuchen. Sollten noch offene Fragen

zurückgeblieben sein, scheuen Sie sich nicht, sich an uns zu wenden.

Ihre Betreuer

Annette Engelke

Bereichsleitung Kinder-Paradies

Staatl. anerkannte Erzieherin

Karin Wilhelm

Kinder-Paradies

Stellv. Bereichsleitung

Edith Maier-Schmidt

Kinder-Paradies

Staatl. anerkannte Erzieherin

Natalie Eberlein

Kinder-Paradies

Chiara Lorke

Kinder-Paradies

Elena Rostovstev

Kinder-Paradies